Was ist Cradle to Cradle?

Cradle to Cradle (von der Wiege zur Wiege) ist eine Designphilosophie von Michael Braungart und William McDonough, bei der Rohstoffe nicht weggeworfen werden (von der Wiege bis zu Bahre), sondern unendlich wiederverwendet werden oder als "Lebensmittel" für neue Produkte dienen. Cradle to Cradle-Produkte müssen daher remontierbar oder vollständig rezyklierbar sein und dürfen keine schädlichen Rohstoffe enthalten.

Mit dieser Philosophie ist ein Ökolabel verbunden, das für Produkte vergeben werden kann, die nach dem Cradle to Cradle-Prinzip hergestellt, verwendet und wiederverwendet werden.

"Gut" statt "weniger schlecht"

Bei den meisten Materialien, die recycelt werden, handelt es sich um Downcycling. Dies bedeutet, dass ein Produkt, das nicht mehr verwendet wird, beim Recycling an Wert verliert. Nach dem Downcycling haben Rohstoffe oft nicht mehr die Reinheit des ursprünglichen Rohstoffs. Beispielsweise enden Teile eines Gebäudes häufig als Kies oder hochwertiges Papier als Toilettenpapier.

Bei Cradle to Cradle (C2C) geht es nicht nur um das Recycling eines Produkts. Es muss einen positiven Zyklus geben, der sicherstellt, dass mehr Wert geschaffen wird: Upcycling. Das bedeutet, dass es nicht gut genug ist, Dinge "weniger schlecht" zu tun. Sie müssen diesen zusätzlichen Schritt unternehmen, um das endgültige Ziel zu erreichen: einen positiven Beitrag für Natur, Mensch und Wirtschaft zu leisten. Kurz gesagt, Ökoeffektivität statt Ökobilanz.

Biologischer und technischer Kreislauf

In Cradle to Cradle gibt es zwei Arten von Kreisläufe, biologische und technische. Biologische Kreisläufe sind die Lebenszyklen von Produkten für den Verbrauch, während technische Zyklen die Zirkulation von Serviceprodukten beschreiben. Jeder Produkttyp folgt einem ewigen Kreislauf, wird auf irgendeine Weise wiederverwendet und behält oder erhöht seinen Wert.

Biologischer und Technischer Kreislauf

Quelle: Cradle to Cradle NGO

Was ist eine Cradle to Cradle-Zertifizierung?

Das Cradle to Cradle-Zertifikat (Cradle to Cradle Certifiedtm) ist eine internationale Zertifizierung für Rohstoffe und Produkte, die vollständig wiederverwendet werden können, um ihren Wert zu erhalten oder sogar zu steigern. Dies kann in Form der Wiederverwendung von Teilen für neue Produkte oder in Form der biologischen Abbaubarkeit erfolgen, die die Natur ernährt. Die Zusammensetzung der Materialien ist daher äußerst wichtig, ebenso wie ihre Herkunft.

Es gibt fünf Zertifizierungsstufen, die Produkte erreichen können: Basic, Bronze, Silber, Gold und Platin. Um eine Zertifizierung zu erhalten, wird ein Produkt anhand von fünf Qualitätskategorien bewertet:

  • Gesunder und sicherer Umgang mit Materialien: alle Bestandteile eines Materials werden einer toxikologischen und ökotoxikologischen Untersuchung unterzogen, um Schadstoffe durch harmlose zu ersetzen.
  • Wiederverwendung von Materialien: Produktteile müssen innerhalb des biologischen oder technologischen Kreislaufs recycelt werden können. Je höher die Zertifizierung, desto mehr wiederverwendbare Teile das Produkt enthält.
  • Erneuerbare Energie: 100% der Energie für die Produktion muss aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt werden.
  • Verantwortlicher Umgang mit Wasser: Wasser ist eine wertvolle Ressource für alles, was lebt und muss entsprechend behandelt werden. Je höher die Zertifizierungsstufe, desto trinkbarer muss das Wasser sein, nachdem es den Produktionsprozess durchlaufen hat.
  • Soziale Verantwortung: während des Geschäftsprozesses werden alle Menschen und Ökosysteme mit Respekt behandelt und es werden kontinuierliche Fortschritte erzielt, um positive Auswirkungen auf die Menschen und den Planeten zu erzielen.

Gesunder und sicherer Umgang mit Materialien   Wiederverwendung von Materialien   Erneuerbare Energie   Verbesserung der Wasserqualität   Soziale Verantwortung

Cradle to Cradle und SemperGreenwall

Sempergreen hat das Bronze Cradle to Cradle-Zertifikat mit ihrem grünen Fassadensystem namens SemperGreenwall erhalten. Dies betrifft folgende Produkte:

SemperGreenwall Outdoor, Indoor, Compactline

Das Zertifikat steht im Einklang mit Sempergreens Mission, zur Schaffung einer grünen und lebenswerten Welt beizutragen und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck so gering wie Corné van Garderen mit Bronze Cradle to Cradle-Zertifikat möglich zu halten. Mit dieser Zertifizierung zeigt die SemperGreenwall einen Mehrwert für ökoeffektive und gesunde Gebäude. Bilfinger Tebodin hat Sempergreen im Zertifizierungsprozess begleitet.

Laden Sie hier das Zertifikat herunter

Ständige Verbesserung

Auch nach Erhalt des Cradle to Cradle-Zertifikats wird Sempergreen herausgefordert, die Zertifizierungsstufe weiter zu verbessern. Die Re-Zertifizierung erfolgt alle zwei Jahre, um festzustellen, ob der C2C-Plan von Sempergreen durchgeführt wird und ob genügend Fortschritte erzielt wurden. Zum Beispiel wird erwartet, dass Sempergreen ihre SemperGreenwalls weiter verbessert und die liefernden Produzenten davon überzeugt, ihre Produkte und / oder Betriebsabläufe Cradle to Cradle entsprechend zu machen.

Das Nachhaltigkeitslabel selbst versucht auch ständig, sich selbst zu übertreffen. Zum Zeitpunkt des Schreibens hat das Unternehmen einen Entwurf für das Cradle to Cradle Certified™ Product Standard Version 4 online gestellt (zur öffentlichen Kommentierung) und wird kontinuierlich Anpassungen vornehmen, um den Zertifizierungsprozess weiter zu verbessern.

Warum eine SemperGreenwall mit einem Cradle to Cradle-Zertifikat wählen?

Durch die Wahl einer SemperGreenwall mit C2C-Zertifikat tragen Sie nicht nur zur Verbesserung der Umwelt bei, sie bietet auch andere Vorteile. Ihr Projekt kann beispielsweise mit C2C-zertifizierten Produkten LEED- oder BREEAM-Punkte sammeln. Die Verwendung Cradle to Cradle-Produkten bietet auch eine Antwort auf die wachsende Nachfrage des Marktes nach nachhaltigen Projekten.

Schließlich können Sie mit Cradle to Cradle-Produkten nachhaltige und fortschrittliche Projekte wie den Business Park 20|20 in Hoofddorp oder den wegweisenden Hauptsitz der Triodos Bank in Driebergen, beide in den Niederlanden, realisieren.

Quelle: Cradle to Cradle NGO