Die technische Seite der grünen Sanierung

Aufgegeben am Dienstag 11 Juni, 2024

Architekten in aller Welt wissen, wo sie uns finden können, wenn es um das Thema nachhaltige Gebäude geht, und erfreulicherweise wird Grün auch immer früher, sogar schon in der Entwurfsphase, in die Pläne aufgenommen. Warum ist das wichtig? Weil ein begrüntes Dach oder eine begrünte Fassade nicht einfach an ein Gebäude gebaut wird. Es gibt einige Aspekte, die berücksichtigt werden müssen. Je früher in einer Entwurfsphase dies geschieht, desto einfacher wird die Konstruktion oder Installation der Begrünung später im Projekt sein.

Deshalb haben wir Max de Vos zu Wort kommen lassen. Max ist bei Sempergreen für Forschung und Entwicklung zuständig und einer der Spezialisten, wenn es um das technische Know-how der Dinge geht. Da es viel über die technische Seite der grünen Sanierung zu erzählen gibt, werden wir diesem Thema mehrere Artikel widmen. In diesem Artikel geht Max auf die Sanierung von Gründächern ein.

Diffusionsoffen / diffusionsdicht

Wenn die Idee aufkommt, ein Steildach mit Begrünung zu sanieren, stellt sich zunächst die Frage: Handelt es sich um eine diffusionsoffene oder diffusionsdichte Dachkonstruktion? In der Mehrzahl der Fälle handelt es sich um eine diffusionsoffene Dachkonstruktion. Die Verlegung einer diffusionsdichten Dachbegrünung auf einer diffusionsoffenen Dachkonstruktion führt garantiert zu Feuchtigkeitsproblemen auf der Innenseite des Daches, da das Dach atmen muss. 

„Diffusionsoffene Dachkonstruktion? Dann empfiehlt sich auch eine diffusionsoffene Gründachlösung!“

Zum Glück haben wir bei Sempergreen für beide Dachkonstruktionen passende Lösungen. Sie können diese auf unserer Website finden.

Dachbegrünung Schrägdach auf Mietobjekten in Bergen op Zoom, NiederlandeDas diffusionsoffene Schrägdachbegrünungssystem wurde bei der Sanierung und Erhaltung von Häusern in Bergen op Zoom (Niederlande) eingesetzt. Lesen Sie hier mehr über dieses Projekt

Tragfähigkeit des Daches

Frage zwei, die für die Realisierung einer Dachbegrünung in der Sanierung von großer Bedeutung ist, ist natürlich die Frage nach der Tragfähigkeit des Daches. Unsere diffussionsoffenen Dachsysteme haben ein Gewicht zwischen 51 - 86 kg/m2. Bei einem diffusionsdichten System liegt das Gewicht zwischen 100 - 135 kg/m2. 

 

Systemaufbau Schrägdachbegrünung Diffusionsoffen- und dicht

Pflege

Schrägdächer sind von der Straße aus regelmäßig gut sichtbar. Ein begrüntes Dach wertet ein Gebäude optisch auf. Deshalb ist es nicht nur für den Bauherrn, sondern auch für die Passanten wichtig, dass das schöne Gründach auch schön bleibt. Wir empfehlen daher, das Gründach viermal im Jahr besonders zu pflegen. Daher sollte man das eingewehte Unkraut entfernen, regelmäßig düngen und die Regenwasserabflüsse kontrollieren. Wir stellen Ihnen dazu eine ausführliche Pflegeanleitung zur Verfügung und helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter. Natürlich ist ein angemessener Fallschutz für die Sicherheit der Mitarbeiter ein Muss. Außerdem verfügen wir über ein großes Netzwerk von Gärtnern und Gründachspezialisten, die diese Pflegearbeiten übernehmen können, wenn der Installateur dazu nicht in der Lage ist.

Pflanzen brauchen Wasser

Wie im Garten brauchen auch die Pflanzen auf einem Schrägdach Wasser. Die Pflanzen stehen oft in der prallen Sonne und können daher eine zusätzliche Wasserquelle gut gebrauchen. Bei geneigten Gründächern empfehlen wir daher, von Anfang an ein Bewässerungssystem zu installieren. Dazu braucht man einen Stromanschluss in der Nähe des Daches und je nach gewähltem System auch einen Platz für das Bewässerungssystem. Es ist wichtig, dies bereits in einem frühen Stadium des Projekts zu berücksichtigen. Unsere Fachleute können sich zu Beginn des Projekts mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen alles zu erklären. Wenden Sie sich an unsere Spezialisten, wenn Sie irgendwelche Fragen haben.

Wenn ein Gründach gut gepflegt wird, bleibt es schön und das Gebäude ist eine Augenweide.

„Desto früher wir im Prozess einbezogen werden desto einfacher ist die Realisierung“

Grün-Gelbe Lösung

Wenn Sie schon nachhaltig sanieren, warum dann nicht gleich mehrere Lösungen auf einem Dach kombinieren? Auf einem geneigten Gründach können Photovoltaikanlagen angebracht werden, so dass die Nutzer des Gebäudes nicht nur das Grün genießen, sondern auch die Kraft der Sonne in nutzbare Energie für das Gebäude umwandeln können. Dabei gilt für die Installation von PV-Anlagen eine andere Dachlast pro Quadratmeter. Auch hier denken unsere Spezialisten gerne mit Ihnen mit. Wenn Sie mehr über diese nachhaltige Kombination erfahren möchten, klicken Sie hier für einen inspirierenden Artikel, in dem wir Ihnen mehrere Gründachprojekte vorstellen

Schräge Gründächer mit Solarpaneelen für Sozialwohnungen in Uden

Beim nächsten Mal werden wir die technische Seite der grünen Sanierung mit grünen Lösungen auf Flachdächern näher untersuchen. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Traufhöhe bei der Realisierung eines Gründaches von großer Bedeutung ist, vor allem wenn es sich um das immer häufiger anzutreffende Retentionsdach (oder grün-blaues Dach) handelt? In Kürze erfahren Sie alles darüber, behalten Sie unsere Webseite im Blick!